McCoi-Forum Foren-Übersicht McCoi-Forum

Informationsforum für den McCoi-Kettenöler
 
FAQFAQ Knowledge BaseKnowledge Base SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste BenutzergruppenBenutzergruppen BilderalbenBilderalben RegistrierenRegistrieren
KarteKarte ProfilProfil Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen LoginLogin

Projekt USB-MCCOI
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     McCoi-Forum Foren-Übersicht -> Neuigkeiten Beiträge der letzten 24h anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 8:31    Titel: Projekt USB-MCCOI Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Nachdem ich mir ein anderes Motorrad gekauf habe und die lästige Schmiererei der Kette satt habe, muss ein Kettenöler her.
Beim Vergleich verschiedener Systeme bin ich auf den MCCOI gestoßen und finde die Idee einfach spitze!
Die Teile für den MCCOI, hab ich mir bestellt, bis auf die Platine, denn da hab ich was eigenes in der Entwicklung, das wollte ich hier mal vorstellen...

Und zwar hab ich in "Anlehnung" an den MCCOI mal ne Platine in SMD Ausführung gemacht. Der Prototy sieht so aus (hier noch ohne die Anschlusskabel):




Als Controller hab ich nen ATmega8 verwendet, da ich beim Aufbau keinen HEX-Schalter greifbar hatte ist vorläufig ein DIP-Schalter drauf, der aber den gleichen Zweck erfüllt.

Auf der Platine ist ein Taster der zum Befüllen des Systems gedacht ist, sowie eine rote LED zur Kontrolle der Pumpimpulse und eine grüne LED zur Kontrolle des Regenmodus.

Als externe Anschlüsse sind enthalten:
- 12V und Masse
- Regensensor
- Pumpe
- Cross-Schalter
- Kontroll-LEDs für Pumpimpuls, Regen, Crossmode
- und Natürlich USB

Inzwischen ist die Platine schon verkabelt und kann eigentlich soweit alles was der originale MCCOI kann:
- Schmierimpulse mit einstellbarer Wechstrecke
- Regenerkennung per Regensensor
- Geschwindigkeitsprogression (also Verkürzung der Wegstrecke mit steigender Geschwindigkeit)
usw...

Jetzt zur Besonderheit (die sich aktuell in Arbeit befindet):

Die Platine hat einen USB-Anschluss und wird über diese mit dem PC Kommunizieren echt?!

Dabei kann man dann über eine (noch zu programmierende) Bedienoberfläche alle notwendigen Parameter einstellen wie z.B.:
- Radabrollumfang
- Anzahl der Impulse pro Radumdrehung
- Wegstreckenbelegung des DIP- bzw. HEX-Schalters
- Entprellzeit für die Regenerkennung sowie Anzahl/Abstand der Pumpimpulse nach Regenende
- Geschwindigkeitsprogression als Kennfeld, also 10 Geschwindigkeiten und die dazugehörigen Wegstreckenverkürzung in Prozent
- Nachleuchtzeit für externe Pumpimpuls-Kontroll-LED einstellen

und was mir im Lauf der Entwicklung noch so einfallen wird...

Über den Fortgang der Arbeiten werde ich von Zeit zu Zeit hier berichten, ich denke mal in 4-6Wochen sollte das ganze soweit fertig sein, dann wird's auch mehr Bilder geben... Rolling Eyes

Gruß an alle
...Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
tux_atOffline
Elektronik-Gott
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge insgesamt: 422
Wohnort: St. Pölten
Alter: 41
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 9:16    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht gut aus. Wie klein ist dein McCoi?

Gruß
Tux
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 9:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also der Prototyp ist 67x42mm geht aber evtl noch kleiner, nur erst mal muss die Funktionsentwicklung abgeschlossen werden zwinker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
tux_atOffline
Elektronik-Gott
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge insgesamt: 422
Wohnort: St. Pölten
Alter: 41
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 9:52    Titel: Antworten mit Zitat

Viel kleiner wirds nicht gehen.
Eine Klemmleiste wäre empfehlenswert, dass man nicht Auslöten muss wenn man mal an das Teil ran muss, bzw ist es auch leichter zu verbauen.

Wenn du es kleiner machst, sollte auch ein Lötstopplack drauf, dann geht das löten sicher auch einfacher. Vielleicht auch noch eine zweite Lage verwenden Laughing Gute Leistung, wenn man da noch mit einer Lage auskommt, aber um kleiner zu werden muss sicher eine zweite Lage dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 9:58    Titel: Antworten mit Zitat

Mal sehen ob's bei Single Layer bleibt oder ob es Double Layer wird, in dem Layout stecken gerade mal 3 Stunden Arbeit, und falls an dem Gerät nach der Fertigstellung interesse besteht werd ich es eh komplett fertigen lassen, da ich die SMD-Löterei (speziell für den USB Baustein) niemandem zumuten will.

Eine Klemmleiste kommt definitiv nicht drauf (zu groß und zu Störanfällig), sondern externe Stecker damit das ganze Gerät in einer Minute aus dem Moped entfernbar ist, da nich jeder nen Laptop hat und das Teil bei Anschluss am PC zwecks parametrierung vom USB Bus versorgt wird, somit kann das bequem am Schreibtisch erledigt werden smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
tux_atOffline
Elektronik-Gott
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge insgesamt: 422
Wohnort: St. Pölten
Alter: 41
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Da bin ich schon gespannt was da rauskommen wird.

Löten wär für mich kein Problem, der ATmega scheint ein QFP Package zu sein.
Das ist für einen Anfänger klarerweise kaum möglich.

Gruß
Tux
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

Der ATmega8 ist auch noch leicht zu löten, der USB Treiberbaustein ist da schon kniffliger, für Hobbylöter ist beides wohl ehr schwierig machbar, zumal ich den µC erst in der fertigen Schaltung programmiere.

Hier noch mal ein Größenvergleich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
tux_atOffline
Elektronik-Gott
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge insgesamt: 422
Wohnort: St. Pölten
Alter: 41
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, das hab ich am ersten Bild nicht gesehen, aber eine hohle Spitze und das ist kein Problem lach
Aber nur wenn man mal die möglichkeit hat zu üben. Ich hab da auch einige Zeit gebraucht bis das Problemlos ging. Menge des Flussmittels und die Geschwindigkeit mit der man den Lötkolben drüberzieht ist ausschlaggebend.
Oder besser man hat vielleicht irgendwo einen Backofen stehen cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
ChaotOffline
Anmeldungsdatum: 15.02.2005
Beiträge insgesamt: 145
Wohnort: Schweinfurt
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

coole entwicklung!
3nity @ Mi, 26. März 2008, 10:58 hat folgendes geschrieben:
...Eine Klemmleiste kommt definitiv nicht drauf (zu groß und zu Störanfällig), sondern externe Stecker ...

paß damit auf! in der vergangenheit gab es böse überraschungen mit den externen steckern. pc-stecker sind definitiv nicht dafür geeigent!

_________________
smile Keine Angst wir sorgen für den schlechten Ruf smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
TOM2Offline
Kabelschuh-Quetscher
Avatar

Anmeldungsdatum: 15.01.2008
Beiträge insgesamt: 49
Wohnort: Im Süden Baden-Württembergs
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

R E S P E K T !


PS:
Ich kann mir gut vorstellen, das es für fertigen Platinen auch entsprechend Abnehmer gibt. Voraussetzung wäre natürlich die Einbindung in das bestehende McCoi-Projekt. Vielleicht als "McCoi 2.7 USB deluxe" oder so.
Nur weiß ich nicht, ob Steffen, der ja das McCoi-Projekt (übrigens hervorragend) betreut, dies auch so sieht. *grübel*
Schließ Dich doch mal mit unserem webmaster kurz. Nutzer gibt es eine ganze Menge. Die Entwickler sind (meiner Einschätzung nach) eher in der Unterzahl. Vielleicht geht da ja was - zum Nutzen der Fangemeinde.

Falls ich mich zu weit aus dem Fenster lehne, bitte ich um Nachsicht. Ich formuliere nur "Wunschgedanken" ...

LG TOM2

_________________
Just Smile! smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
jan_28Offline
Löt-Knecht
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge insgesamt: 202
Alter: 42
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

respekt respekt

Dass das Teil nun in SMD existiert, ist für mich weniger spektakulär, aber die Möglichkeit der Parametrierung via USB finde ich Spitze.

Und der ATmega8 läßt doch bestimmt auch noch ein paar mehr Spielerein zu als der ATtiny2313 des aktuellen McCoi.

Sollte das Teil mal in Serie gehen, könnte ich mir vorstellen, mir einen zuzulegen.
Setz' dich doch einfach mal mit Steffen in Verbindung, vielleicht kommt ja ein Gemeinschaftsprojekt zu Stande.

_________________
LG, Jan

McCoi an meiner Versys - eine Einbaudoku
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
in der vergangenheit gab es böse überraschungen mit den externen steckern. pc-stecker sind definitiv nicht dafür geeigent!

An PC-Steckverbindungen hatte ich auch nicht wirklich gedacht, ehr an Stecker aus dem KFZ-Bereich, evtl sogar mit Dichtung, ich muss da mal unseren AMP-Katalog durchschauen was sich da anbietet...
Zitat:
Ich kann mir gut vorstellen, das es für fertigen Platinen auch entsprechend Abnehmer gibt. Voraussetzung wäre natürlich die Einbindung in das bestehende McCoi-Projekt. Vielleicht als "McCoi 2.7 USB deluxe" oder so.
Nur weiß ich nicht, ob Steffen, der ja das McCoi-Projekt (übrigens hervorragend) betreut, dies auch so sieht. *grübel*

Also eine Einbindung in das bestehende McCoi Projekt ist selbstverständlich, hab die Pumpe, den Tank, den Regensensor usw. auch bei Steffen bestellt, daher wird das auch alles zusammen passen.

Ich hoffe Steffen hat damit kein Problem, ich werd mich mal mit ihm in Verbindung setzten.

Ich denke halt auch für den Standart User ist eine Paramerierung per PC mit USB Anschluss deutlich einfacher als den Code anzupassen und neu zu compilieren.

Wobei ich sagen muss RESPEKT vor dem Assmbler Programm, ich mach's mir da viel einfacher und programmiere meine Controller in C und die Bedinsoftware für den PC wird in Visual Basic entsehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
CherryOffline
Elektronik-Gott
Avatar

Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge insgesamt: 1062
Wohnort: Ilmenau
Alter: 38
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt ja auch noch diverse Wünsche z.B. für ein Display und weitere Tasten für die Einstellungen... da wirds dann mit dem Tiny auch nichtmehr ausreichen, weil die I/O-Ports ausgehen.
Ich geh also mal fest davon aus, daß das nächste, große McCoi-Update einen ATMega enthalten wird.
Steffen war allerdings bisher der Meinung, keine fertig gelöteten Platinen anzubieten, weil es dann zu stark aus dem Hobbybereich ins kommerzielle abgleitet. Und SMD löten kann man nicht jedem zumuten, vor allem, wenn man mal sieht, was jetzt mit der normalen Platine schon manchmal rauskommt.

Martin

_________________
GS500E '97 / 01-? / 51 Mm
Mangelnde Motorleistung wird durch fahrerischen Einsatz kompensiert smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 26. März 2008, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es gibt ja auch noch diverse Wünsche z.B. für ein Display und weitere Tasten für die Einstellungen...

Also Displayansteuerung an sich ist gar kein Problem, hab ich auch schon des öfteren gemacht, ich sehe da aber ein großes Problem hinsichtlich wasserdichter Einbau am Moped und halt mich da erst mal zurück very sad
Die Notwendigkeit für weitere Tasten zum Einstellen entfällt ja dann danke der Parametrierbarkeit am PC smile

Zitat:
Steffen war allerdings bisher der Meinung, keine fertig gelöteten Platinen anzubieten, weil es dann zu stark aus dem Hobbybereich ins kommerzielle abgleitet. Und SMD löten kann man nicht jedem zumuten, vor allem, wenn man mal sieht, was jetzt mit der normalen Platine schon manchmal rauskommt.

Das mit dem Hobybereich ist hier so ne Sache, die Platine mit nem "Lötprügel" aus dem Baumarkt zu löten ist eigentlich unmöglich, speziell den USB Treiberbaustein und die Teile gibt es nicht bedrahtet. Also wenn, dann gibt es das Teil nur fertig aufgebaut und getestet also auch definitv funktionsfähig Rolling Eyes
SMD auch deswegen, weil am Moped nicht beliebig viel Platz ist und das Teil somit schön klein bleibt,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
tux_atOffline
Elektronik-Gott
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge insgesamt: 422
Wohnort: St. Pölten
Alter: 41
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 27. März 2008, 6:48    Titel: Antworten mit Zitat

3nity @ Mi, 26. März 2008, 21:32 hat folgendes geschrieben:

SMD auch deswegen, weil am Moped nicht beliebig viel Platz ist und das Teil somit schön klein bleibt,


Für mich kommt das leider zu spät very sad
Ich hab kaum Platz und das Gehäuse kann ich gerade noch unter die Sitzbank quetschen. Aber vielleicht wirds trotzdem interessant, wenn das mini Teil mal fertig wird zwinker

Display ist für mich nicht so interessant. An neuen Motorrädern ist eigentlich schon alles am Display. Die Information, in wievielen Metern der McCoi wieder ölt, bzw Öltemperatur ist nicht wirklich notwendig.

Gruß
Tux
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
JAUOffline
LED-Anbeter
Avatar

Anmeldungsdatum: 23.10.2006
Beiträge insgesamt: 140
Alter: 37
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 27. März 2008, 8:52    Titel: Antworten mit Zitat

Die Idee mitm USB find ich Prima, da ich auch nicht so scharf auf Display und Tasten bin wäre die Option durchaus auch was für mich.

Am Layout muss man aber wirklich noch was machen, es gibt da schon noch die ein oder andere Stelle wo man noch sparen könnte oder halt die bedrahteten Bauteile auf die "richtige" Seite wandern lässt. zwinker

Wegen des Projekt-Staus: Dokumentiere alles odentlich und stelle es hier online. Es wird sich sicher der ein oder andere finden der es nachbaut. Auch wenn ich nicht erwarte das Steffen SMD-Teile mit im Shop aufnimmt, aber wer sich zutraut sowas zu löten, der weiß auch wo er den Fitzelkram herbekommt.


mfg JAU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 27. März 2008, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

So, es gibt neues...

Also das Programm für den µController ist fertig mit folgenden Features:

- Entfernungswerte für die Schmierintervalle für den Hexschalter frei Programmierbar (wird natürlich über Windows Oberfläche möglich sein). Die Besonderheit, es gibt 16 Werte für den "Normalmodus" und 16 Werte für den "Crossmodus", die Entfernungen müssen nicht die gleichen sein in den beiden Betriebsarten und sind für jede Schalterstellung zwischen 200m und 10km frei einstellbar.

- Anzahl der Pumpimpulse die nach der eingestellten Entfernung abgegeben werden für "Normal" und "Cross" frei einstellbar (Windows Oberfläche)

- Die Leuchtdauer der externen Impuls Kontroll LED ist natürlcih auch per Software frei einstellbar

- Anzahl der Tachoimpulse pro Radumdrehung über die Oberfläche frei Einstellbar, der Abrollumfang des Rades wird aus der Angabe der Reifengröße in der Oberfläche automatisch berechnet. Desweitern wird in die Obefläche ein Testmodus eingebaut mit dem die Anzahl der Impulse angezeigt wird, somit kann man wenn man die Zahl der Impulse pro Radumdrehung nicht kennt diese ermitteln

- Anzahl der Pumpimpulse beim Drücken des Tasters auf der Platine (Systembefüllung/Entlüftung) frei einstellbar, zusätzlich auch per Bedienoberfläche auslösbar

- Geschwindigkeitsprogression mit 10 Werten, d.h. man kann 10 Geschwindigkeiten und die zugehörige prozentuale verkürzung der Wegstrecke frei einstellen (Windows Oberfläche) und somit eine Progressionskurve basteln, diese gilt dann für den Normal- und Crossmode

- Entprellzeit für den Regenmodus frei einstellbar (Windows Oberfläche), d.h. es kann angegeben werden wie viele Sekunden der Sensor nass bzw. trocken sein muss, damit Regen an oder aus erkannt wird.

- Prozentuale Verkürzung der Wegstrecke im Regenmodus gegenüber dem Normalmodus frei wählbar über die Oberfläche

- Nach Ende der Regenfahrt kann noch eine Anzahl von Pumpimpulsen abgegeben werden (Anzahl über Oberfläche frei wählbar). Diese Impulse werden alle x Meter abgegeben, wobei die Wegstrecke x für das Schmieren nach der Regenfahrt natürlich auch frei wählbar ist, danach kehrt die Software in den Normalmodus zurück

- Der Crossmodus wird nicht per externem Schalter aktiviert, sondern per externem Taster, also Taster länger als 1 Sekunde drücken -> Crossmodus und Kontroll-LED an, Taster nach dem loslassen wieder länger als 1 Sekunde drücken -> Crossmodus und Kontroll-LED wieder aus usw... (ist einfach deswegen weil es sehr schöne Einbautaster gibt und ich die fummeligen Kippschalter nicht mag)

- Die Kommunikation per USB mit dem PC läuft auch schon (der Einfachkeit halber installiert der USB Treiber für die Kommunikation einen viruellen COM-Port, da die Programmierung des Datentransfer mit Visual Basic dann deutlich einfacher wird). Die Werte können aus dem Controller zum PC hochgeladen werden, vom PC zum Controller gesendet werden, sind im Controller dann im Eeprom hinterlegt, somit sind die Einstellungen nach abklemmen der Versorgungsspannung noch vorhanden. (Das Teil kann natürlich am Schreibtisch programmiert werden, da der Controller dann direkt über USB mit versorgt wird, dann funktioniert natürlich der Testmodus für die Drehzahlimpulse nicht, aber es hat halt nicht jeder ein Laptop)


Was noch fehlt:

- Die komfortable Bedienoberfläche zur Parametrierung, die ganzen Tests zur Datenübertragung sind bis jetzt mit nem Terminalprogramm durchgeführt worden, das ist also die nächste Baustelle der ich mich widmen werde...

- Sleep Modus für den Controller nach 1Minute ohne Tachoimpuls, damit der Stromverbrauch runter geht, denn die Platine sollte meiner Meinung nach an Dauerplus, damit auchh bei reinen Kurzstreckenfahrten die Wegstrecke nicht verloren geht. Leider hat der Atmel µC keinen Brown Out Interrupt, so dass ich die Wegstecke beim abschalten noch schnell speichern könnte sad

So, das ist der aktuelle Stand, falls was lebenswichtiges fehlen sollte, bin ich für Anregungen natürlich offen zwinker

Alle Funktionen hab ich mit'm Osci und nem Frequenzgenerator getestet, und die Pumpe schaltet auf's Millihertz genau Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
jan_28Offline
Löt-Knecht
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge insgesamt: 202
Alter: 42
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 27. März 2008, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

@ 3nity

Frage zu Kontroll-LED: Aus deiner Beschreibung entnehme ich, dass die Kontroll-LED lediglich signalisiert, dass das Signal zur Ansteuerung der Pumpe vorhanden ist.
Ob die Pumpe auch tatsächlich angesteuert wird (wie beim jetzigen McCoi), signalisiert die aber nicht, oder doch?

_________________
LG, Jan

McCoi an meiner Versys - eine Einbaudoku
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 27. März 2008, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ob die Pumpe auch tatsächlich angesteuert wird (wie beim jetzigen McCoi), signalisiert die aber nicht, oder doch?

Ja, ist im Augenblick so, da ich die Platine aber eh noch mal überarbeiten werde, kann ich auch überwachen ob die Pumpe tatsächlcih angesteuert wird. Ist in die Wunschliste aufgenommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
SystemfehlerOffline
Löt-Guro
Avatar

Anmeldungsdatum: 18.03.2008
Beiträge insgesamt: 331
Wohnort: München
Alter: 32
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Di, 1. Apr 2008, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Fresse... ich bin platt! zwinker

Ich war ja schon vom "normalen" McCoi begeistert (warte nur noch aufs Geld, wobei neuer Hinterreifen und Inspektion erst noch vorgehen, dann wird mich wohl keiner mehr davon abhalten können mir einen zuzulegen), aber deine SMD-Ausführung ist ja echt der Hammer...

alles eben mal schnell locker am PC über USB einstellbar... wobei ich mich frage, ob man die Funktionen auch wirklich alle braucht, mit dem bisherigen Programm scheint es ja auch zu gehen, ohne dass man alles selber bis auf den Meter genau einstellen kann, etc.

Aber mal was anderes: Was machst du denn beruflich, dass du dir innerhalb so kurzer Zeit so ein Teil aus den Fingern saugst? zwinker Ich bin auf jeden Fall schwer beeindruckt!
Mit welchem Preis ist bei deinem Teil denn zu rechnen? (wobei ich persönlich eher zum normalen McCoi tendieren würde, weil ich einfach ZU gerne Bausätze zusammen löte lach )

Trotzdem meinen Respekt (auch natürlich den Entwicklern und Tüftlern des Nicht-SMD-McCoi!)

Gute Nacht
Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Apr 2008, 6:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
alles eben mal schnell locker am PC über USB einstellbar... wobei ich mich frage, ob man die Funktionen auch wirklich alle braucht, mit dem bisherigen Programm scheint es ja auch zu gehen, ohne dass man alles selber bis auf den Meter genau einstellen kann, etc.

Der Controller wird natürlich mit sinnvollen Defaultwerten gefüllt, die auch jederzeit über die Bedienoberfläche wieder zurückgesetzt werden können. Der "Normaluser" wird nur wenige Anpassungen machen, aber man hat halt alle Optionen und muss dafür weder programmieren können, noch die Toolkette zum flashen des Controllers haben ect...

Zitat:
Was machst du denn beruflich, dass du dir innerhalb so kurzer Zeit so ein Teil aus den Fingern saugst?

Ich bin von Beruf Dipl.-Ing Elektrotechnik und arbeite als Hard- und Software-Entwickler im Bereich Automobiltechnik, also Hobby und Beruf sind da eng verwandt zwinker

Zitat:
Mit welchem Preis ist bei deinem Teil denn zu rechnen? (wobei ich persönlich eher zum normalen McCoi tendieren würde, weil ich einfach ZU gerne Bausätze zusammen löte )

Das kann ich noch nicht genau sagen, nur als Bausatz wird's das nicht geben, da speziell der USB-Baustein für Normalsterbliche eigentlich nicht lötbar ist und auch der restliche SMD Kram eniges an Übung braucht. Wenn dann gibt es das Teil nur als Komplettgerät, fertig aufgebaut und getestet.

Gruß
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
webmasterOffline
Site Admin
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge insgesamt: 5042

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Apr 2008, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn dann gibt es das Teil nur als Komplettgerät, fertig aufgebaut und getestet.
Wer macht das dann?
Ich selbst habe neulich SMD 603 gelötet. Geht eigentlich ganz gut, wenn die Hand ruhig bleibt... zwinker

Weiter so! Klingt gut!!!

Gruß Steffen

_________________


Ich liebe das Surren der Kette! smile
McCoi 2.6, Reed, 150mL-Tank, Cross-Schalter, 2 Regensensoren, HeizgriffRegelung stufenlos (Heat Controll), TillBeeper...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 2. Apr 2008, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wer macht das dann?

Das würde ich (wenn genug Interesse besteht) industriell fertigen lassen, da ich eine Firma kenn die sowohl Platinen herstellt als auch die Bestückung macht. Aber soweit ist es ja noch nicht...
Zitat:
Ich selbst habe neulich SMD 603 gelötet. Geht eigentlich ganz gut, wenn die Hand ruhig bleibt...

Den Prototyp hab ich auch mit der Hand gelötet, geht mit entsprechender Löterfahrung auf jeden Fall, nur für Hobbybastler ohne entsprechendes Zubehör schwer machbar.
Zitat:
Weiter so! Klingt gut!!!

Danke für die Blumen, ich bin nach wie vor in jeder freien Minute dran und hoffe in 4Wochen das ganze "Serienreif" zu haben Rolling Eyes

Gruß Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
MiPlaOffline
Anmeldungsdatum: 15.03.2008
Beiträge insgesamt: 10
Wohnort: Köln
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Fr, 4. Apr 2008, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Zusammen,

gestern lief hier auf nrw.tv der ComputerClub², u.a. mit einem Projekt mit dem ATMega88. Die haben den Porzessor von elektor auf einer kleinen Platine montieren lassen, nur die Steckstifte müssen noch selber angelötet werden.

Details siehe hier bei Elektor.

HTH

_________________
Viele Grüße

MiPla

Aprilia Pegaso 650 Garda, Suzuki DL 650 A

„Umwege erhöhen die Ortskenntnis“ Markus Seidel
МИР РАДОСТЬ БЛИНЧИК
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 9. Apr 2008, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

es gibt mal wieder einen kleinen Fortschritt.

Nachdem ich die Platine und Software überarbeitet habe ist jetzt die Pumpenüberwachung auch mit drinnen und der DIP-Schalter der ersten Testversion dem HEX-Schalter gewichen. Also im Detail wird überwacht ob eine Pumpe angeschlossen ist und ob der Mosfet schaltet. Sollte ein Fehler auftreten, dann blinkt die externe Kontroll-LED für den Pumpimpuls solange wie die Kontroll LED sonst beim Pumpimpuls leuchten würde smile

Der Prototyp der Platine sieht nun so aus:



Die Form der Platine ist durch die Wahl des Gehäuses entstanden. Das ganze sieht dann so aus (Gehäusegröße ist 80x40x20mm) und sollte eigentlich der "Serienstand" sein. Zum Größenvergleich liegt mal ein Euro dabei. Es sind noch nicht alle leitungen drann wie an den freien Anschlüssen zu sehen, aber die externen Kontroll-Leds brauch ich zum programmieren der Windows Software nicht.


Die Software des Controllers ist auch soweit fertig, evtl. sind noch einige kleine Details zu ändern.
Die Bediensoftware für Windows wächst und gedeiht, sobald die soweit ausgereift ist das man sie mal herzeigen kann gibt es die ersten Screenshots Laughing

Gruß
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 9. Apr 2008, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

*Doppelpost*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
webmasterOffline
Site Admin
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge insgesamt: 5042

BeitragVerfasst am : Mi, 9. Apr 2008, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Alex!

Sieht gut aus. Willst Du den USB-Anschluß nicht über eine Mini-USB machen? Sieht so aus, als würdest Du erst über eine Stiftleiste gehen? Oder ist der USB-Anschluß über die 4 Kabel rechts? Keine Buchse? zwinker

Viele Grüße!
Steffen

_________________


Ich liebe das Surren der Kette! smile
McCoi 2.6, Reed, 150mL-Tank, Cross-Schalter, 2 Regensensoren, HeizgriffRegelung stufenlos (Heat Controll), TillBeeper...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
3nityOffline
Pumpen-Putzer
Anmeldungsdatum: 26.03.2008
Beiträge insgesamt: 79
Wohnort: Nähe Würzburg
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Mi, 9. Apr 2008, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Steffen!

Die 6-polige Stiftleiste ist nur zum programmieren des µC's.

Der USB-Anschluss ist das graue Kabel mit den 4 Adern auf der rechten Seite (rot/weiß/grün/schwarz). Geplant ist es hier einfach ein kurzes USB-Kabel mit Buchse ranzumachen, denn dafür muss nur ein Loch ins Gehäuse gebohrt werden und mann kann sich dort mit nem USB-Verlängerungskabel andocken.

Es geht auch um die Dichtheit der ganzen Schaltung, dazu soll das Gehäuse nach dem Zusammenbau noch ausgegossen werden (mit speziellem Hochtemperatur Heißkleber) das ist zum einen ne prima Zugentlastung für die Anschlusskabel und zum anderen ist das ganze gleich wasserfest und die bedrahteten Bauteile sind fixiert und gegen Vibrationschäden/Brrüche geschützt.

Die anderen Anschlussleitungen werden dann extern mit Steckern in das Moped integriert, somit ist das Steuergerät schnell zu entfernen, ist mir auch wichtig, da nich jeder nen Laptop hat, und das Gerät auch standalone am USB-Anschluss programmiert werden kann.

Die Anschlüsse werden wie folgt aussehen:

2-poliger Stecker:
- 12V (rot)
- Masse (braun)

3-poliger Stecker:
- Tachosignal (gelb)
- Reedkontakt
- Masse
(Das sind die beiden freien Anschlüsse link und rechts neben der gelben Leitung, der Reddkontakt hat +5V und schaltet nach Masse)

4-poliger Stecker:
- Pumpe + (blau)
- Pumpe - (blau)
- Regensensoranschluss 1 (grün)
- Regensensoranschluss 2 (grün)

6-poliger Stecker:
- 5V Versorgung für die externen LED's
- Kontroll-LED für Pumpimpuls
- Kontroll-LED für Regen
- Kontroll-LED für Cross-mode
- Taster Cross Mode in/aus
- Masse
(die Farben dafür such ich mir noch aus, der Stecker ist eh nur für die Kontroll- bzw. Zusatzfunktionalität und muss zum Betrieb nicht genutzt werden, evtl mach ich auch noch ne kleine Patine im Minigehäuse für die LED's und den Taster dass man dann am Cockpit, Leker oder so anbringen kann)

Viele Grüße
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
webmasterOffline
Site Admin
Avatar

Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge insgesamt: 5042

BeitragVerfasst am : Mi, 9. Apr 2008, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Mini-Gehäuse?
Das finde ich super!!! Laughing
Ich hab da schon mal was vorbereitet,... paßt für Taster und bis zu vier 5mm-LEDs:
Mini-Gehäuse

Hier im Bild mit Poti und einer kleinen 3mm LED
zwinker zwinker

_________________


Ich liebe das Surren der Kette! smile
McCoi 2.6, Reed, 150mL-Tank, Cross-Schalter, 2 Regensensoren, HeizgriffRegelung stufenlos (Heat Controll), TillBeeper...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Website dieses Benutzers besuchen 
jan_28Offline
Löt-Knecht
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge insgesamt: 202
Alter: 42
Geschlecht: Männlich

BeitragVerfasst am : Do, 10. Apr 2008, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Alex,

an was für Stecker dachtest du denn? Und sollen die dann gleich mitgeliefert werden?
Auf jeden Fall melde ich mich schon mal für einen McCoi-USB an (vorausgesetzt, der Preis stimmt - 50 Euro?)

_________________
LG, Jan

McCoi an meiner Versys - eine Einbaudoku
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    McCoi-Forum Foren-Übersicht -> Neuigkeiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Beiträge der letzten 24h anzeigen

Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge McCoi meets Arduino Arend Platinen 28 Di, 11. Jun 2013, 13:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bis zuletzt ... xperia Bauteile elektronisch 20 Mo, 20. Apr 2015, 12:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Modus-Taster und Status LED yamahafrank Programmierung 6 Mi, 29. Okt 2008, 17:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dauerleuchten Kontroll-LED abhängig v... Systemfehler Bauteile elektronisch 38 Fr, 7. Mai 2010, 8:41 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Verzweiflung nahe.... JensA Pumpe MCP-2 2 Mi, 25. Apr 2007, 14:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge comming soon: McCoi 2.5 webmaster Neuigkeiten 0 Di, 24. Okt 2006, 14:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Verkabelung - was geht, was geht nicht? lunschi Bauteile elektronisch 2 So, 29. Dez 2013, 15:05 Letzten Beitrag anzeigen

Forums-Archiv 2003   Forums-Archiv 2004

Hier
geht's zur Website...



Powered by phpBB © 2001 - 2005 phpBB Group
Hosted and administrated by schradtnet_mini.gif